Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand: 1. März 2015

1. Leistungen und Studienbedingungen für unsere Fernkurse

Als Teilnehmerin oder Teilnehmer an einem unserer Fernkurse gelten für Sie die Bedingungen und Leistungen nach dem Fernunterrichtsschutzgesetz (FernUSG). Damit wird Ihnen eine Vertragssicherheit gewährt und die Garantie, dass Ihr Kurs von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) begutachtet und zugelassen ist.  Darüber hinaus sichern wir Ihnen zusätzliche Leistungen im Rahmen unserer Studienbetreuung zu.

Studienbeginn

Studienbeginn ist der Tag, an dem Sie das erste Studienmaterial erhalten, sofern Sie nicht innerhalb der Widerrufsfrist widerrufen. Für Vertragsänderungen ist der Tag des Vertragsabschlusses maßgebend.

Kostenloser Probezeit und Widerrufsrecht

Sie haben ein gesetzliches Widerrufsrecht von 14 Tagen. Darüber hinaus erhalten Sie als freiwillige Leistung der ibbw-consult weitere 14 Tage Zeit, unser Studienangebot in aller Ruhe zu testen. Sollten Sie nicht überzeugt sein und von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen, werden Ihnen für diese vier Wochen keine Studiengebühren berechnet. Die gesamte Probezeit ist dann kostenlos für Sie. Die vollständigen Widerrufsregelungen entnehmen Sie bitte dem Vertragstext.

Studienmaterial

Zusammen mit der Anmeldebestätigung erhalten Sie von uns Ihr erstes Studienmaterial sowie eine Studienanleitung. Weitere Sendungen erhalten Sie dann monatlich. Die Lieferung des Studienmaterials erfolgt portofrei. Das gesamte Studienmaterial geht in Ihr Eigentum über. Bitte informieren Sie uns jedoch rechtzeitig, wenn sich Ihre Lieferadresse ändert.

Persönliche tutorielle Betreuung

Zu jedem Lehrheft können Sie Aufgaben bearbeiten und Ihre Antworten an unser Studiensekretariat einsenden. Tutoren begutachten Ihre Antworten und geben Ihnen eine individuelle fachliche Rückmeldung  und eventuell ergänzende Erläuterungen.

Für Fragen zum Lehrstoff können Sie sich jederzeit an unser Studiensekretariat wenden. Während Ihres Fernstudiums werden Sie von erfahrenen Pädagogen betreut, die Ihre Fachfragen gerne beantworten.

Seminare

Je nach Lehrgang sind Seminare Bestandteil des Lehrgangs oder ein zusätzliches ergänzendes Angebot.

Zertifikat

Nach Beendigung des Lehrgangs und der erfolgreichen Bearbeitung aller zur Erreichung des Lehrgangsziels erforderlichen Aufgaben, erhalten Sie über den erfolgreichen Abschluss des Lehrgangs ein Zertifikat unseres Instituts.

Studiengebühren

Es gelten die jeweils zum Tag Ihrer Anmeldung gültigen Studiengebühren. Die Studiengebühren sind in monatlichen Raten zu entrichten. Gemäß Fernunterrichtsschutzgesetz werden die Studiengebühren während der Vertragslaufzeit nicht erhöht.

Kündigung des Studienvertrages

Der Lehrgang kann nach Vertragsabschluss ohne Angabe von Gründen während des ersten Halbjahres mit einer Frist von 6 Wochen gekündigt werden, frühestens jedoch zum Ablauf des ersten Halbjahres. Danach können Sie den Studienvertrag jederzeit mit einer Frist von 3 Monaten kündigen. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen. Wir empfehlen, den Brief als Einschreiben abzusenden.

Verlängerung/Verkürzung der Studiendauer

Für alle Lehrgänge ist eine Studienzeit angegeben. Sie können Ihre Studienzeit jedoch auch selbst gestalten. Sollten Sie für die Bearbeitung Ihres Lehrgangs mehr Zeit benötigen als die reguläre Studiendauer vorsieht, so können Sie Ihr Studium kostenlos um sechs Monate verlängern. Eine weitere Verlängerung kann Ihnen nach Rücksprache gewährt werden. Möchten Sie den Lehrgang in kürzerer Zeit absolvieren, so können wir die reguläre Studienzeit entsprechend anpassen. Die  Gesamtstudiengebühr in jedem Fall unberührt.

Vertragliche Sicherheit

Mit Lehrgangsbeginn wird zwischen Ihnen und der ibbw-consult GmbH ein Vertrag geschlossen. Der Vertrag ist bei der Beschreibung der Kurse auf den entsprechenden Internetseiten zu finden.

Staatliche Zulassung

Die von der ibbw-consult GmbH angebotenen Fernkurse sind von der staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) begutachtet, geprüft und zugelassen. Sie unterliegen einer fortlaufenden internen und externen Qualitätsüberprüfung.

Datenschutzhinweis/Werbewiderspruchsrecht

Die ibbw-consult GmbH erhebt Ihre persönlichen Daten zur Abwicklung Ihrer Anfrage bzw. Ihres Vertrags. Kursteilnehmer werden in unseren Newsletter-Verteiler aufnehmen. Wenn Sie an diesen Informationen kein Interesse haben, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis, den wir sofort berücksichtigen werden. Ihre Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Mit der Eingabe der Daten bzw. mit der Anmeldung für eines unserer Kurs- bzw. Tagungsangebote stimmen Sie der Speicherung und Verwendung der Daten für die angegebenen Zwecke zu. Erhobene Daten von Interessenten bzw. Teilnehmern unterliegen dem Datenschutz und werden ausschließlich für Zwecke der Kursverwaltung bzw. Tagungsorganisation verwendet.

 

2. Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Verkauf von Veröffentlichungen und Publikationen

Geltungsbereich

Die ibbw-consult GmbH vertreibt eigene Veröffentlichungen (Lehrhefte, Handreichungen, Evaluations- und Forschungsberichte etc. in Print- oder digitaler Form). Diese Veröffentlichungen können telefonisch, schriftlich, per Fax oder online bestellt werden. Für die Bestellung und die daraus resultierenden Geschäftsbeziehung zwischen der ibbw-consult GmbH, Weender Landstraße 6, 37073 Göttingen, Deutschland, und dem Besteller/der Bestellerin gelten ausschließlich – auch für alle zukünftigen Geschäfte – die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Bestellers erkennt die ibbw-consult GmbH nicht an, es sei denn, sie hat ausdrücklich ihrer Geltung zugestimmt.

Vertragsschluss

Die Abbildung der Veröffentlichungen auf unseren Internetseiten stellt noch kein rechtlich bindendes Angebot dar, sondern ausschließlich die Aufforderung zur Bestellung. Wenn bei Produkten nicht etwas anderes vermerkt ist, gelten alle Angebote “solange Vorrat reicht”. Irrtümer vorbehalten.

Auslieferung

Sofort lieferbare Artikel werden ca. ein bis drei Werktage nach der Bestellung versendet. Artikel die noch Lieferzeit haben (siehe Hinweis im Angebot) werden innerhalb dieser angegebenen Zeit versendet. Sobald der Artikel verfügbar ist, informieren wir Sie und versenden sofort. Teillieferungen sind möglich, soweit diese zumutbar sind. Sollten dadurch zusätzliche Versandkosten entstehen, werden diese von uns übernommen.

Preise

Es gelten die jeweils zum Zeitpunkt der Bestellung im Internet veröffentlichten Preise. Alle angegebenen Preise sind inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer. Diese beträgt in Deutschland derzeit 19%. Skonti und auf der Rechnung nicht verzeichnete Nachlässe können nicht gewährt werden. Rabatte für den Buchhandel bitte erfragen.

Versandkosten

  • Innerhalb Deutschlands = 3,00 €
  • Europa I = 4,00 €
    (Belgien, Luxemburg, Niederlande, Österreich)
  • Europa II = 7,00 €
    (Dänemark, Finnland, Frankreich, Italien, Großbritannien, Monaco, Polen, Tschechische Republik, Schweden, Slowakische Republik, Slowenien)
  • Europa III = 9,00 €
    (Bulgarien, Estland, Lettland, Litauen, Rumänien, Ungarn)
  • Europa IV = 10,00 €
    (Griechenland, Irland, Portugal – außer Azoren und Madeira, Spanien – außer Kanarische Inseln, Ceuta und Melilla)
  • Europa V = 14,00 €
    (Schweiz, Norwegen, Liechtenstein)
  • USA / Kanada
    – bis 1 kg = 12,00 €
    – bis 2 kg = 23,00 €
    – bis 5 kg = 45,00 €
  • sonstige Welt
    – bis 2 kg = 24,00 €
    – ab 2 kg auf Anfrage

Lieferung

Die Gefahr geht auf den Käufer über, sobald die Sendung an die den Transport ausführende Person übergeben worden ist. Reklamationen bei Transportschäden sind vom Besteller beim jeweiligen Transportunternehmen vorzubringen.

Ist der Käufer eine Privatperson, die die Ware als Verbraucher und nicht für einen Wiederverkauf erwirbt, so gilt Absatz 1 nicht. Bei einem solchen Verbrauchsgüterkauf tritt der Gefahrenübergang auf den Käufer erst bei Übergabe der Ware vom Spediteur an den Käufer oder bei Annahmeverzug ein.

Lieferungen zur Ansicht müssen bei der Bestellung ausdrücklich vereinbart sein. Es gibt eine Ansichtsfrist von 14 Tagen ab Rechnungsdatum. Bei der Rücksendung von Ansichtslieferungen muss die Originalverpackung verwendet werden.

Widerrufsbelehrung

Verbrauchern steht ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (§ 13 BGB).

Ein Widerrufsrecht besteht nicht bei Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt worden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind. Darüber hinaus besteht ein Widerrufsrecht nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden sind.

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:
ibbw-consult GmbH
Geschäftsführer Tilman Zschiesche
Weender Landstr. 6, 37073 Göttingen
E-Mail-Adresse: info@ibbw-consult.de
Fax: +49 (0)551/5482262

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter “Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise” versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Rücksendekosten

Im Falle eines Widerrufs (siehe Widerrufsfolgen) haben Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Ware einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Ware zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben.

Gewährleistung

Liegt ein Mangel der Kaufsache vor, gelten die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften der §§ 434 ff. BGB.

Zahlungen

Zahlung auf Rechnung ist für Verbraucher ab 18 Jahren möglich. Die Rechnungen sind sofort nach Erhalt – ohne Abzug – fällig. Bei Sendungen ins Ausland erfolgt der Versand gegen Vorauszahlung nach Zahlungseingang.

Bei Zahlungsverzug sind wir berechtigt, Zinsen in Höhe des normalen Bankzinssatzes für Kontokorrentkredite zu berechnen. Wir sind berechtigt, eingehende Zahlungen stets auf die älteste Forderung zu verrechnen.

Zahlungsverzug

Wenn der Käufer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommt, sind wir berechtigt, die gesamte Restschuld fällig zu stellen.

Abtretung

Die Abtretung von Forderungen gegen die ibbw-consult GmbH ist ausgeschlossen.

Aufrechnung und Zurückbehaltungsrecht

Aufrechnungsrechte stehen dem Kunden nur zu, soweit seine Gegenansprüche unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind. Die Ausübung eines vom Auftraggeber geltend gemachten Zurückbehaltungsrechts, das nicht auf einem Recht aus dem vorliegenden Vertragsverhältnis beruht, ist ausgeschlossen.

Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Erfüllung der Kaufpreisforderung durch den Besteller verbleibt die gelieferte Ware im Eigentum der ibbw-consult GmbH.

Persönliche Daten

Wir verwenden diese Daten ausschließlich zur Abwicklung der Bestellungen und zur Speicherung von Warenkorb und Merkzettel. Für Werbezwecke oder den Versand des Newsletters werden Ihre Adressangaben nur dann gespeichert, wenn Sie dies ausdrücklich wünschen. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nur in ausgewählten Fällen, wenn die Auslieferung der Bestellung von einem externen Versandlager (Dienstleister) erfolgt. Der Dienstleister ist ebenfalls dazu verpflichtet, die Adresse nur für diese einzelne Auslieferung zu speichern.

Schriftform

Sämtliche Vereinbarungen, die eine Änderung, Ergänzung oder Konkretisierung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen beinhalten, sind schriftlich niederzulegen. Dies gilt auch für die Änderung dieser Schriftformklausel. Mündliche Nebenabreden wurden nicht getroffen.

Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden oder eine Lücke enthalten, so bleiben die übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Die Parteien verpflichten sich, anstelle der unwirksamen Regelung eine solche gesetzlich zulässige Regelung zu treffen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Regelung am nächsten kommt bzw. diese Lücke ausfüllt.

Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Ist der Kunde Kaufmann oder juristische Person des öffentlichen Rechts, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis das für unseren Firmensitz in Göttingen zuständige Gericht.

Anbieter

ibbw-consult GmbH
Geschäftsführer: Tilman Zschiesche
Weender Landstr. 6, 37073 Göttingen

Telefon: +49 (0)551/5482260
Fax: +49 (0)551/5482262

E-Mail-Adresse: [@encode@ email=”info@ibbw-consult.de” display=”info@ibbw-consult.de”]